Kreisklasse Nord II Eggelstetten siegt 4:1 bei Verfolger Unterringingen. Nur Mertingen bleibt dran. Dreierpack von Fischer bringt Erfolg für Oberndorf. Genderkingen gewinnt in Ebermergen. Am elften Spieltag der Kreisklasse Nord II marschierten die beiden Spitzenteams SV Eggelstetten und FC Mertingen (2:1 bei Wertingen II) weiter. Der SVE schüttelte mit dem 4:1 in Unterringingen einen direkten Verfolger ab. Neuer Dritter ist nun die SpVgg Riedlingen. Im Tabellenkeller landete der SV Genderkingen mit dem 3:0 in Ebermergen den zweiten Sieg in Folge. Auch der VfB Oberndorf verschaffte sich etwas Luft nach unten. Monheim verlor in Bissingen.

TSV Unterringingen - SV Eggelstetten 1:4 (0:0)


Das Top-Spiel wurde seinen hohen Erwartungen gerecht. In einer unterhaltsamen Partie hatten beide Seiten von Beginn an gute Torchancen zu verzeichnen. Die Defensive der Hausherren hielt dabei den starken Angreifern des SVE gut Stand. Kurz nach Wiederbeginn war der Bann aus Eggelstettener Sicht gebrochen. Bernhard Gebhart war nach einem groben Torwartfehler mit dem 0:1 zur Stelle. Danach erhöhte Unterringingen das Tempo, doch der Tabellenführer blieb bei Kontern gefährlich. Jochen Mittring verlängerte einen Schuss von Philipp Weng zum 1:1 (68.). Danach war die Heimelf am Drücker, doch der SVE schlug eiskalt zu. Einen Abwehrfehler nutzte Felix Dirr aus: 1:2 (78.). In der Schlussphase erhöhten Benedikt Steinle per Handelfmeter und Andreas Unsöld noch zum 1:4. (Reserven: 0:1, Torschütze Christoph Kühling)