Kreisklasse Nord II Mertingen rutscht aus. Der Tabellenzweite verliert überraschend deutlich mit 1:4 gegen den TSV Ebermergen. Genderkingen gewinnt das Kellerduell und Bäumenheim das Derby. Eine überraschende 1:4-Niederlage musste der Tabellenzweite aus Mertingen gegen den TSV Ebermergen hinnehmen. Somit baut der SV Eggelstetten seine Tabellenführung auf fünf Punkte aus. Im Kellerduell der Kreisklasse Nord 2 zwischen Genderkingen und Mörslingen gelang dem SV Genderkingen, nach fünf Niederlagen in Folge, ein wichtiger Befreiungsschlag. Das Derby zwischen Bäumenheim und Oberndorf entschied die Heimelf mit 2:1 für sich. Im Duell des Tabellenfünften gegen den Tabellenvierten gewann die SpVgg Riedlingen mit 5:2 in Monheim.

SV Eggelstetten – TSV Bissingen 1:0 (0:0)


Der Spitzenreiter tat sich vor 120 Zuschauern die gesamten 90 Minuten schwer, Torchancen für sich zu erspielen. So mussten die Zuschauer bis zur 88. Spielminute warten, bis Maximilian Reiner nach einem Freistoß zum umjubelten 1:0 einköpfte. Der SVE begann furios und hatte bereits in der ersten Minute durch Gebhart die Chance zum 1:0, scheiterte aber am gut reagierenden Schlussmann der Gäste. In der 12. Spielminute hätten die Gäste in Führung gehen müssen, doch der Gästestürmer schoß aus kurzer Distanz übers leer stehende Tor. Die zweite Halbzeit bestimmten die keinesfalls enttäuschenden Gäste, schafften es aber nicht, den an diesem Tag glänzend aufgelegten Torwart Markus Becht zu überwinden. In der 70. Minute wäre aber auch er machtlos gewesen, doch eine verunglückte Flanke senkte sich zum Glück für die Heimmannschaft nur auf die Latte. In der 88. Minute kam der Spitzenreiter dann mit einer seiner wenigen gefährlichen Aktionen zu einem glücklichen Heimsieg.