Kreisklasse Nord II SV Eggelstetten und FC Mertingen gewinnen ihre Heimspiele. Auch Bäumenheim ist siegreich. Für Oberndorf und Genderkingen wird die Luft immer dünner. Am achten Spieltag der Kreisklasse Nord II hat sich das Spitzenduo aus Tabellenführer SV Eggelstetten und dem weiter ungeschlagenen Tabellenführer FC Mertingen nach ihren souveränen Heimsiegen von der Konkurrenz abgesetzt. Der bisherige Dritte aus Riedlingen war spielfrei. Oberndorf (0:2 in Unterringingen) und Genderkingen (2:5 in Mertingen) stehen nach ihren Niederlagen nur noch knapp vor der Abstiegszone.

SV Eggelstetten - TSV Wertingen II 4:2 (2:0)


Die Gäste spielten während der ersten Halbzeit gefällig nach vorne, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Anders die Heimelf, die ihre zwei Chancen durch Bernhard Gebhart (8.) und Christian Kühling (32.) jeweils auf Vorlage von Benjamin Mang eiskalt zur 2:0-Pausenführung einschoben. Ein verändertes Bild nach dem Wechsel: Zwar verkürzten die Gäste durch Patrick Schubert, doch nun berannte die Heimelf das Wertinger Tor und erarbeitete sich eine Vielzahl an Torchancen. Das 3:1 erzielte Hubert Buchart mit einer schönen Direktabnahme. Kurzzeitig keimte für die Gäste nochmals Hoffnung auf, als Steffen Rupp das 3:2 gelang. Die endgültige Entscheidung fiel in der 88. Minute, als Mang freistehend zum Endstand einschob. Der Erfolg hätte durchaus noch höher ausfallen können.